Was ist die DIN 14675?

Die DIN 14675 wird hier erklärt.

Was versteht man unter DIN 14675?

Die DIN 14675, umgangssprachlich auch als Feuerwehrnorm bezeichnet, erschien erstmals im August 1966.  Seitdem wurde sie mehrmals überarbeitet und auf den neuesten technischen Stand gebracht. ✔️

Sie regelt und beschreibt die Anforderungen für den Aufbau und Betrieb von Brandmeldeanlagen unter Berücksichtigung der bauordnungsrechtlichen und feuerwehrspezifischen Richtlinien. 🤗

Die DIN 14675 unterscheidet die Aufgabengebiete zum Aufbau und Betrieb einer Brandmeldeanlage in Phasen. Jede Fachfirma für Brandmeldeanlagen (Ingenieurbüro/Fachplaner/Errichter/Betreiber), die sich nach DIN 14675 zertifizieren möchte, muss selbst entscheiden, nach welchen Phasen eine Zertifizierung angestrebt wird.

Hier nochmals ein Überblick über die unterschiedlichen Phasen: 

➡️ Phase 5: Konzept und Schutzziele der BMA / SAA
➡️ Phase 6.1: Planung der BMA / SAA
➡️ Phase 6.2: Projektierung der BMA / SAA
➡️ Phase 7: Montage und Installation der BMA / SAA
➡️ Phase 8: Inbetriebsetzung der BMA / SAA
➡️ Phase 9: Abnahme der BMA / SAA
➡️ Phase 10: Betrieb der BMA / SAA
➡️ Phase 11: Instandhaltung der BMA / SAA
➡️ Phase 12: Änderung und Erweiterung der bestehenden BMA / SAA

———————————-

#SAA #BMA #DIN14675 #brandschutz #brandmeldeanlage #Sprachalarmanlage #TABs #Zertifizierung #Auffrischungsschulung #ISO9001 #Unternehmensberatung #onlineschulung #planung #projektierung #brandmeldetechnik #Brandwarnanlage #Planungsbüro #Fachplaner #Elektriker #Architekt #DIN14676

Diesen Beitrag teilen
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on email

Weitere News