Aus aktuellem Anlass: Messe Light + Building wegen Coronavirus verschoben

Wie gestern in den Medien bekannt wurde, hat die Messe Frankfurt angekündigt, die Fachmesse Light + Building wegen der verstärkten Verbreitung des Coronavirus in Europa zu verschieben. Die Messe Frankfurt kommentierte hierzu: „Man habe dabei in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt” gehandelt. Es werde “eine mehrstufige gesundheitliche Prüfung von Messegästen aus China verlangt, die durch die Messe Frankfurt nur mit unverhältnismäßigem Aufwand realisiert werden” könne.

Die Kooperationspartner ZVEI und ZVEH unterstützen das Vorgehen der Messe Frankfurt. Damit ist die Light + Building bereits die dritte internationale Großmesse, die wegen der aktuellen Verbreitung des Coronavirus nicht stattfindet.

Die Light + Building ist die international Leitmesse für Licht und Gebäudetechnik und somit das wichtigste Branchentreffen für Architekten, Industrie, Handwerk, Handel und Planer. Insgesamt wurden für den regulären Termin vom 08. – 13. März 2020 über 200.000 Besucher erwartet. Die Messe wird nun auf September 2020 verschoben werden. Dabei darf man nicht vergessen, dass im September auch die Messe Security in Essen stattfindet.

Diesen Beitrag teilen
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on email

Weitere News

Auffrischen der Normen

Sehr geehrte Damen und Herren, wann haben Sie das letzte Mal Ihre Kenntnisse der Normen aufgefrischt? Als verantwortliche Person nach

Weiterlesen